Voltigieren

... ist Akrobatik auf dem galoppierenden Pferd

      Fotos: KlickVolti.de

Eine Voltigiergruppe besteht aus  

 dem Pferd oder Pony

 der Longenführerin

 1-3 Trainerinnen

9-11 altersgemischten Kindern

Das Pferd (Pony)

läuft an einer langen Leine (=Longe) im Kreis während die Kinder der Mannschaft auf seinem Rücken turnen und gymnastische Übungen machen. Es trägt keinen Sattel, sondern eine weiche Schaumstoff/Filzauflage und den sogenannten Voltigiergurt (ein Ledergurt mit Haltegriffen).

Die Longenführerin

hält alle Fäden (und die Longe) in der Hand! Sie führt das Pferd oder Pony, und sie korrigiert die Übungen der Kinder auf dessen Rücken.

Die Trainerinnen

gestalten den Voltigierunterricht rund um das Geschehen im Zirkel: Das Aufwärmprogramm für die Kinder, das ergänzende Training am Boden und auf dem Holzpferd... 

Die Kinder

lernen vor, während und nach demTraining den richtigen und sicheren Umgang mit dem Partner Pferd. Im Training und auf Turnieren erleben sie, dass Erfolg nur möglich ist durch Leistung im Team,  Körperbeherrschung in Harmonie mit der Bewegung des Pferdes und  Vertrauen zwischen 2- und 4-beinigen Partnern. So entwickeln sie Selbstbewusstsein, Mut und Einsatzbereitschaft ohne Leistungsdruck